Bis zu 395€ für Ihr E-Auto:

Prämie beantragen

Die THG-Prämie 2024: Jetzt beantragen!

  • In 5 Minuten beantragt
  • Sie brauchen nur Ihren Fahrzeugschein
  • Freunde werben und zusätzlich +15 € kassieren
THG-Prämie beantragen

THG-Quotenhandel erklärt: Geld durch THG Quoten erhalten

Der THG Quotenhandel ermöglicht Fahrer:innen von E-Auto jährlich mehrere Hundert Euro ans Prämien zu erhalten. Das Geld für's E-Auto kommt von Unternehmen, die der Treibhausgasminderungsquote unterliegen und Ihre CO²-Emissionen durch den Einkauf von THG Quoten senken können. Wie das Ganze funktioniert, erklären wir im folgenden Artikel.

Chris Liverani @Unsplash

Das Wichtigste zuerst:

  • Funktionsweise des THG-Quotenhandels: Ein Marktmechanismus, bei dem Angebot und Nachfrage den Preis für CO2-Zertifikate bestimmen, mit dem Ziel, Treibhausgasemissionen durch den Kauf von Zertifikaten auszugleichen.
  • Profiteure des Quotenhandels: Zu den Hauptnutznießern gehören Elektroautobesitzer, der Staat, und THG-Anbieter, die von der Struktur dieses Marktes profitieren.
  • Preisentwicklung und Ausblick: Die Preisentwicklung für THG-Quoten ist von verschiedenen Faktoren abhängig und kann stark schwanken. Der Quotenpreis ist 2024 zuletzt stark gesunken.
In diesem Artikel:

Wie funktioniert die THG-Quote?

Die Treibhausgasminderungsquote (kurz THG-Quote) schreibt kraftstoffverkaufenden Unternehmen vor, wie viel Treibhausgas diese pro Jahr einsparen müssen. Aktuell liegt diese bei 9,25% und steigt bis auf 25% im Jahr 2030.

Beispiel: Hat ein Mineralölkonzern 2023 1000 Tonnen CO₂ ausgestoßen, muss dieser im Jahr 2024 also 92,5 kg CO₂ einsparen. Dies kann durch den Einkauf von THG-Quoten der E-Auto Fahrer:innen geschehen oder durch das Beimischen von Biokraftstoffen.

Das folgende Video erklärt in einer Minute wie der THG Quotenhandel funktioniert und woher das Geld für die Prämie kommt.

Der THG-Quotenhandel funktioniert wie jeder andere Markt auch: Je mehr Nachfrage nach CO₂-Zertifikaten besteht, desto höher die THG Quote. Anders als am Aktienmarkt ist der maximale Verkaufspreis der THG-Quote aber auch 600€ gedeckelt. Das ist die Summe die Unternehmen, die der Treibhausgasminderungsquote unterliegen, als Strafzahlung leisten müssen, wenn sie ihre Quote nicht erfüllen.

Da Elektroautos laut Umweltbundesamt 2024 allerdings nur 652 Kilogramm CO₂ (65,2% einer Tonne CO₂) einsparen, liegt der maximale Verkaufspreis der THG Quote 2024 bei 395€ pro E-Auto.

Dieser Preis wird natürlich auch noch von anderen Faktoren beeinflusst. Unternehmen können Ihre Quotenverpflichtungen nämlich auch durch Biokraftstoffe ausgleichen und nutzen dies zu Ihrem Vorteil: Beispielsweise hat die Markteinführung vom chinesischem Speiseöl “Brown Grease” in Deutschland hat zu Beginn des Jahres zu erheblichen Preiseinbrüchen geführt.

Wer profitiert vom THG Quotenhandel?

Heruntergebrochen setzt sich der Quotenhandel für E-Autos aus vier verschiedenen Parteien zusammen: Halter:innen von E-Autos, THG Anbieter, der Staat und quotenverpflichtete Unternehmen wie Mineralölkonzerne. 

Wie funktioniert der THG Quotenhandel? THG-Quotenhandel erklärt und visualisiert. Inklusive aller Marktteilnehmer wie wie den Quotenerbingern, dem Hauptzollamt für die Zertifizierung, den quotenverpflichteten Unternehmen und den THG Quotenanbietern.
Der THG-Quotenhandel inklusiver aller Marktteilnehmer visualisiert.

Die Möglichkeit, ohne großen Aufwand Geld für Ihr E-Auto zu erhalten, macht Fahrer:innen von Elektroautos zu großen Profiteuren des THG Quotenhandels. Als gesetzliches Instrument sollen die THG Prämien es Autofahrer:innen schmackhaft machen, auf erneuerbare Energien und vor allem auf Elektromobilität zu setzen. Ein paar Hundert Euro im Jahr kaufen Ihnen zwar kein Elektroauto, sie belohnen Sie aber dafür, die Umwelt zu schützen.

Auch der Staat profitiert vom Quotenhandel: Statt steuerlicher Subventionen, wie einer E-Auto Förderung oder dem Umweltbonus, hat der Gesetzgeber durch das Gesetz zur Weiterentwicklung der Treibhaugasgasminderungsquote einen Weg gefunden, Elektromobilität finanziell zu inzentivieren, ohne dabei Geld direkt aus dem Staatshaushalt an die betroffenen Fahrer:innen von E-Autos zu überweisen. 

Woher kommt das Geld der THG-Prämie?

Das Geld kommt nämlich von quotenverpflichteten Unternehmen wie Aral, BP oder Shell. Diese Unternehmen profitieren auch selbst vom Quotenhandel, da die Alternative zum Einkauf von CO₂-Zertifikaten empfindliche Strafzahlungen wären. Diese Mineralölkonzerne profitieren zwar vom freien Quotenhandel, hätten ohne das Bundes-Immissionsschutzgesetz aber gar keine finanziellen Konsequenzen für ihre CO₂-Emissionen gehabt und gelten daher als größte Verlierer des THG Quotenhandels. 

Last but not least, sind auch THG Anbieter wie Geld für eAuto oder emobility.energy Profiteure. Der Quotenhandel ermöglicht diesen Marken in ein weiteres Geschäftsfeld vorzudringen und dort Provisionen zu verdienen und Arbeitsstellen zu schaffen, wo vorher keine waren. 

THG Quote: Preisentwicklung & Ausblick

Historische Preisentwicklung der THG Quote seit Januar 2023 dargestellt in einem Grafen. Die X Achse zeigt Kalenderwochen, die Y Achse zeigt den Preis für eine Tonne CO2. Insgesamt kann man beobachten, dass der Preis seit Anfang des Jahres sich fast halbiert hat und mittlerweile bei knapp über 200€ pro Tonne CO2 liegt.

Eine substanzielle Prognose zur Preisentwicklung der THG Quote kann Ihnen kein THG-Experte geben. Der Markt existiert erst seit ein paar Jahren und sah aufgrund regulatorischer Maßnahmen durch den Gesetzgeber oder kurzfristigen Änderungen Jahr für Jahr anders aus.

Die Einführung von vermeintlichen Bio-Kraftstoffen haben wir schon angesprochen. Hinzu kommt, dass auch die Meldefrist für die Beantragung der CO₂-Zertifikate im laufenden Jahr um dreieinhalb Monate nach vorne gezogen wurde und bis zum 15. November 2023 beantragt sein muss

Grundsätzlich lässt sich aber auf Basis der Gesetzgebung und der jährlich steigenden THG Minderungsquote absehen, dass Unternehmen Jahr zu Jahr mehr CO2 einsparen müssen und die Nachfrage nach THG Quoten dementsprechend steigt. 

Gleichzeitig werden in Deutschland aber auch immer mehr Elektroautos zugelassen, was dazu führt, dass das Angebot an CO₂-Zertifikaten auf dem Markt auch steigt, denn je mehr E-Autos es gibt, desto mehr Leute möchten eine THG Prämie beantragen.

Fazit

Der THG Quotenhandel ist bis 2030 gesetzlich verankert. Bis dahin wird es in Deutschland eine Vielzahl an Elektroautos mehr geben als aktuell. Gleichzeitig müssen die Unternehmen mehr Treibhausgas-Emissionen ausgleichen. Steigendes Angebot und steigende Nachfrage sorgen meist für ein größeres Gesamtvolumen am Quotenmarkt. Ob Fahrer:innen von E-Autos auch in Zukunft lukrative Prämien erhalten, oder sogar mehr Geld bekommen als aktuell, können wir Ihnen bis hier hin leider nicht prophezeien. 

Häufige Fragen zum THG Quotenhandel

Wer darf THG-Quoten handeln?

Jeder darf mit THG Quoten handeln. Doch ähnlich wie beim Handel mit Rohstoffen oder Aktien gibt es sogenannte THG Experten, die sich im Marktumfeld besser auskennen und entsprechende Verbindungen an der THG Börse aufgebaut haben.

Ein Handel mit einzelnen CO₂-Zertifikaten durch Privatpersonen ist nicht ausgeschlossen, allerdings sind die Käufer von THG Quoten große Mineralölkonzerne, die Tonnen über Tonnen an ausgeschüttetem CO₂ ausgleichen müssen, um empfindlichen Strafzahlungen im Rahmen der Treibhausgasminderungsquote zu entgehen. Mit dem Blick auf ein Kosten-/Nutzen-Verhältnis lohnt es sich für diese Unternehmen also meist nicht, einzelne CO₂-Zertifikate an der Börse einzukaufen.

Wie lange bekomme ich die THG-Prämie?

Die THG Prämie ist gesetzlich bis 2030 verankert. Im selben Jahr endet ergo auch die Treibhausgasminderungsquote für krafstoffemittierende Unternehmen. Grundsätzlich wird die THG Prämie also nicht abgeschafft, sondern war von Beginn an als Programm zur Förderung der deutschen Elektromobilität konzipiert.

VARIABEL 2024

bis 395€

variable THG-Prämie
Für das Jahr 2024
+ 15€ Freunde-Bonus

THG-Prämie auch für das Folgejahr sichern

Prämienzahlung für jedes Kalenderjahr

Bis zu 395€ pro PKW, je nach Marktpreis

THG-Prämie beantragen
verschlüsselt + DSGVO konform

GARANT 2024

85€

Garantierter Betrag
Für das Jahr 2024
+ 15€ Freunde-Bonus

Garantierter Betrag für 2024

THG-Prämie auch für das Folgejahr sichern

Prämienzahlung für jedes Kalenderjahr

THG-Prämie beantragen
verschlüsselt + DSGVO konform
THG Quote beantragen bei emobility energy

Quellenangaben:

Geschrieben von

Miguel Mellado

Ein SEO-Zauberer auf der Autobahn der Elektromobilität - zwischen Google und Tesla!