}

emobility erklärt:

Elektromobilitätsgesetz (EmoG)

Das Elektromobilitätsgesetz (EmoG) ist ein deutsches Gesetz, das im Juni 2015 in Kraft getreten ist und die Förderung der Elektromobilität zum Ziel hat. Das Gesetz sieht verschiedene Maßnahmen vor, um Elektroautos im Straßenverkehr zu bevorzugen. Die Bevorrechtigung bedeutet, dass Elektrofahrzeuge in bestimmten Situationen Vorteile gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen erhalten. Zum Beispiel können Elektroautos von bestimmten Verkehrsbeschränkungen oder Parkgebühren befreit sein. Darüber hinaus ermöglicht das EmoG den Kommunen, spezielle Parkplätze und Ladestationen für Elektrofahrzeuge einzurichten. Das Ziel des Gesetzes ist es, die Nutzung von Elektroautos zu erleichtern und damit den Ausbau der Elektromobilität voranzutreiben.

< Glossar zur Elektromobilität